Microsoft .NET frisst CPU

Gelegentlich kann man feststellen, dass ein Prozess namens mscorsvw.exe einiges an CPU verbraucht. Das fällt besonders auf schwachen Geräten auf z.B. die mit Intel Atom Prozessoren.

Das liegt daran, dass nach jedem .NET-Update das .NET-System Teile von sich selbst vorcompiliert.

Die normale Lösung ist einfach dem Rechner so lange Zeit zu geben bis er komplett damit durch ist. Es sollte dann nicht mehr bis zum nächsten .NET-Update auftauchen. Bei mir war es leider nicht so, der Prozess kam ständig wieder und wieder und blockierte den Rechner immens.

Nähre Infos und die Lösung des Problems findet man z.B. hier http://techdows.com/2010/08/what-is-mscorsvw-exe-how-to-disable-it.html

In meinem Fall mit Windows 7 32bit:

C:\Windows\Microsoft.NET\Framework\v4.0.30319\ngen.exe executeQueuedItems

–> Dann solange warten bis der Prozess durch ist (man sieht das schön in einem CMD-Fenster) und das Problem war gelöst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.