Siemens Handy als Display

Ein altes Handy kann über RS232-Schnittstelle noch recht nützlich sein. Entweder z.B. einfach zum SMS-Senden oder anrufen, hier gibt es genügend Beispiele im Netz über normale AT-Kommandos. Das klappt auch über einen Arduino. So kann man sich z.B. eine SMS senden lassen wenn irgendein Status eingetreten ist, oder einmal kurz anklingeln.

Ich habe lange gesucht ob es möglich ist auch das Display des Handies zu benutzen und auch das geht über AT-Kommandos.

Voraussetzung es ist eine gültige und entsperrte SIM im Handy. Wenn dies der Fall ist kann man über AT-Kommando in der SIM eingebaute Funktionen benutzen. Eine SIM-Karte ist nämlich auch ein kleiner Computer auf der kleine Programme abgelegt sind und auch andere abgelegt werden können.

Was ich hier benutze nennt sich „SIM Application Toolkit“ und sollte auf jeder SIM enthalten sein. Spezifikationen über ETSI http://www.etsi.org/deliver/etsi_gts/11/1114/05.04.00_60/gsmts_1114v050400p.pdf

Hier ist die Passage „Example of DISPLAY TEXT Proactive SIM Command“ interessant wo spezifiziert wird was man an das Handy (bzw. die SIM senden muss).

Ich habe kein wirkliches Beispiel online gefunden deshalb hier eines:

– Man öffnet ein Terminal zum Handy über RS232-Kabel  z.B. Putty  über COM1.

– Man sendet einfach mal ein ATD1 um zu testen ob irgendwas ankommt –> Auf dem Handy sollte eine Fehlermeldung erscheinen –> OK Serielle Verbindung steht.

– Man sendet ein at^sstk=17  es erscheint ein > Zeichen

– Man sendet den String  D01B8103012180820281028d100441726475696e6f0a72756c65732021   ohne Leerzeichen und OHNE Return zu drücken. Man muss mit STRG+Z bestätigen

– Auf dem Siemens Handy erscheint „Arduino rules !“ und man muss die Meldung mit OK bestätigen

Eigene Texte muss man einfach mit einem ASCII2 HEX-Konverter codieren und die Länge im Übetragungsstring anpassen (zwei Bytes vgl. oben verlinktes ETSI-Dokument)

ASCII2HEX-Konverter z.B: http://www.rapidtables.com/convert/number/ascii-to-hex.htm

Man kann auch einen Text senden ohne das bestätigt werden muss welcher nach ein paar Sekunden verschwindet und wenn ich die Dokumentation richtig verstehen sollte, könnte man auch ein Menü mit dieser Methode zur SIM/zum Handy senden und das Ergebnis zurückerhalten.

Getestet habe ich das Ganze auf meinem alten Siemens S45i. Es sollte allerdings wahrscheinlich auch mit anderen Siemens Handys funktionieren die das  „SIM Application Toolkit“ über das AT-Kommando at^sstk=17 ansteuern.

 

Using an old Siemens mobile phone as display for an arduino is explained above. Please refer to the ETSI-Document and the example (STRG + Z means CTRL +Z)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.